Infos

Wie funktioniert das denn eigentlich?

Wann findet die Auftaktveranstaltung statt?

Die Auftaktveranstaltung findet am 23.Mai um 16:30 Uhr vor dem Hauptportal der St. Felizitas Kirche statt. Dazu sind die Eltern natürlich herzlich eingeladen. Bei der Auftaktveranstaltung werden die jeweiligen Projekte, die Jugendgruppen, die dieses Projekt bekommen und die Projektpaten vorgestellt.

In den folgenden Wochen werden immer mehr Informationen auch auf unserer Internetseite und der Zeitung bekannt gemacht.


Für Informationen wie Arbeitsabläufe und Einsatzpläne sind die Ansprechpartner der jeweiligen Jugendgruppe zuständig. Falls Sie dazu Fragen haben, bitte ich Sie, sich an die Leiterrunde der Jugendgruppe, der ihre Tochter angehört, zuwenden.


Fragen zum generellen Ablauf und zur generellen Organisation stehen wir vom Orga-Team gern zur Verfügung.

Werden während der Aktion Fotos gemacht ?

Ja unbedingt. Wir vom Aktionsbüro würden hier auf lh72.de gerne ein paar Bilder über die Projekte und zum Fortschritt zeigen.

Dazu fahren wir teilweise selber zu den Gruppen freuen uns aber auch über Zusendungen am Abend.

Teilnehmer der Aktion stimmen bei der Anmeldung zu, dass Bilder veröffentlicht werden dürfen. Sollte Sie doch mal ein Bild sehen

beim dem die Veröffentlichung unerwünscht ist entfernen wir diese natürlich schnell über den kurzen Dienstweg. Einfach melden =)

Verpflegung

ALLE Aktions-Gruppen werden von den jeweiligen Projektgebern verpflegt!! Ihr braucht nichts zu organisieren!

Gemeindebulli + Stadtbulli

Der Gemeindebulli und der Stadtbulli ist von uns für die 72 Stunden Aktion reserviert worden.

Ab Donnerstagabend könnt ihr den Bulli im Aktionsbüro anfragen und während der Aktion ausleihen.

Webseite

Das Aktionsbüro hat eine Homepage für die 72 Stunden Aktion in Lüdinghausen erstellt!

Unter lh72.de findet ihr die aktuellsten Infos.


Diese wird vom Aktionsbüro mit euren Informationen bestückt! Einfach eine Mail an aktionsbuero@lh72.de schicken!

Bitte auf die Regelungen bezüglich Fotos achten!

Ein Gruppenfoto und Fotos vom Projektverlauf wären klasse!


WICHTIG: Gebt doch bitte eine kurze Vorstellung eurer Gruppe und euer Gruppenlogo, über die E-mail des Aktionsbüros ab!

Aktionsbüro

Während der Aktion ist das Aktionsbüro im Pfarrheim 72 Stunden lang geöffnet! Dort könnt ihr telefonieren, ins Internet, Materialien mit andern Gruppen tauschen, Informationen austauschen, euch treffen, mal abschalten und nen Kaffee oder Tee trinken und über eure Erfolge und Misserfolge austauschen.


Alles an Informationen, die gebraucht und weitergegeben werden, sollten dort zusammenlaufen! Um uns schnell zu erreichen habt bitte immer diese Nummer und Email dabei:

Aktions-Handy: 0178 / 68 04 702

Mail ab sofort: orga@lh72.de

Mail ab Donnerstag: aktionsbuero@lh72.de

Übernachtung / Nutzung der Pfarrheime

Die Pfarrheime, St. Felizitas und das Don Bosco Haus, sind für die 72-Stunden Aktion von uns reserviert worden, damit keine anderen Gruppen ihre Aktionen dorthin legen.

Wenn ihr sie nutzen möchtet könnt ihr das, wie immer, im Pfarrbüro regeln.

Aktionssong

Es gibt auch in diesem Jahr wieder einen coolen Aktionssong – hört ihn euch doch mal an.

Der Song heißt „Das ist unser Leben“.

Die LifeBand wird diesen bei der Eröffnungsveranstaltung live spielen. Freut euch drauf =)

Versicherung von Personen

Während der gesamten Aktion seid ihr als Personen über das Bistum versichert. Für uns ist es aber wichtig, dass wir möglichst früh eine genaue Liste mit allen Teilnehmern eurer Gruppe erhalten. Im Schadensfall bitte umgehend zunächst alle wichtigen Hilfemaßnahmen einleiten und dann den Schaden im Aktionsbüro melden! Es wird euch vom Bistum noch ein gesonderter „Notfallplan“ geschickt werden.

Versicherung der PKW

Es kann dieses Mal nur 1 PKW kostenlos über das Bistum versichert werden! Alle weiteren Fahrzeuge können versichert werden, müssen aber von euch gezahlt werden. Anmeldung „weiterer“ Fahrzeuge noch bis Donnerstag, 13.6. abends 22.00 Uhr für die darauffolgenden Tage im Aktionsbüro möglich. Wir geben die Info dann direkt an die Versicherung weiter.

Aufsichtspflicht 

Achtet bitte während der Aktion auf eure Aufsichtspflicht gegenüber den Kindern und Jugendlichen (gleiche Regeln/Rechte u. Pflichten wie im Ferienlager!) Auch das Jugendschutzgesetz muss natürlich eingehalten werden („Arbeitszeiten“ beachten)!

Schulbefreiungen

Wir haben folgende Schulen angeschrieben und um Schulbefreiungen für die Schüler gebeten, die bei der Aktion dabei sind und auf Euren Teilnehmerlisten vermerkt werden. Jeder TN muss selbst einen Antrag ausfüllen und ihn bei seiner Schule abgeben. Es gibt von uns einen Vordruck.

Richard-von-Weizsäcker Berufskolleg

Gymnasium Canisianum

Antonius Gymnasium

Realschule LH

Gemeinschaftshauptschule LH

Gesamtschule Nordkirchen

Ludgerischule

Ostwallschule

Hibernia-Schule Wolfhelm

Gesamtschule Olfen

Burgschule Davensberg

Gebt bitte während der Aktion eine Liste in euren Gruppen rund, in der sich alle Teilnehmer eintragen. Anhand dieser Liste stellen wir eure Teilnahmebestätigungen aus, die ihr an Euren Schulen oder bei Euren Arbeitgebern abgeben könnt.

Sonderurlaub

Das Land NRW fördert das Ehrenamt durch die Bereitstellung von Geldern. Diese Fördermittel sind für den Ausgleich des Verdienstausfalles beim Erhalt von Sonderurlaub bestimmt und werden im Kinder- und Jugendförderplan zur Verfügung gestellt. Die 72 Stunden Aktion ist für Sonderurlaub qualifiziert. Eine Erstattung von Verdienstausfall kann für maximal acht Arbeitstage im Kalenderjahr vorgenommen werden. Diese dürfen maximal auf drei Maßnahmen im Kalenderjahr aufgeteilt werden.

Als „mittelbewilligende“ Stelle nehmen die BDKJ Diözesanstellen die Erstattung aus dem Kinder- und Jugendförderplan NRW vor.

Die Beantragung erfolgt über die Homepage der BDKJ.

Öffentlichkeitsarbeit

Macht Euch in der Öffentlichkeit präsent!! Malt Banner, hängt Flaggen auf, verschickt die 72Stunden-Postkarten, erzählt von der bevorstehenden Aktion,…. !!